Diggersworld

Hundegnadenhof & Tierstiftung

Meine Gedanken zur Knallerei zum Jahreswechsel

1. Januar 2016 von Werner | Keine Kommentare

Noch etwas verstört … von der Knallerei, auch wenn es nicht so sehr vor der eigenen Haustüre war, starten wir ins Jahr 2016. Es ist einfach schon ein beklemmendes Gefühl mit anzusehen, wenn sich Hunde zitternd aneinander drücken, andere wiederum schwanzklemmend, urinierend und verstört durch das Haus rennen. Meine Gedanken waren heute Nacht bei denen, die im Freien in ihren Zwingern leben müssen, bei denen die alleine in Tierheimen diese Nacht verbringen mussten. Es soll ja Menschen geben, die ihre Hunde alleine zuhause ließen um Feiern zu gehen …

Fynn und Minka

Minka ist wieder da und wir sind wieder vollständig!

30. Dezember 2015 von Werner | Keine Kommentare

Allerdings muss sie noch seperat vom Rudel gehalten werden. Das passt ihr gar nicht.

Nun die Kastration in Rumänien war nicht der „Hit“, ja man kann sagen unfachmäßig ausgeführt. Zwei versprengte Eierstockgewebe konnten gefunden werden … ist halt immer schade, das deswegen nochmal die Bauchdecke geöffnet werden musste. Aber ihr geht es sehr gut ….

Minka nach der OP

Minka ist in der Klinik

30. Dezember 2015 von Werner | Keine Kommentare

Seit 07:45 Uhr ist Minka nun in der Klinik. Bei der Kastration in Rumänien ist leider etwas schiefgelaufen. Nachdem sie jetzt zum 2 x läufig wurde, war es hier natürlich eine „mittlere Katastrophe“! Anton, der unkastrierte Rudelführer“ drehte völlig am Rad und natürlich selbst die kastrierten Rüden hier waren aus dem „Häuschen“.

War richtig anstrengend die aggressive Stimmung unter den Rüden zu korrigieren. Es befindet sich noch Restgewebe des Eierstockes in Minka, welcher die Hormone weiterhin auf Trab hielt und sie läufig werden ließ. Nun wird in der OP nach den Restgewebe gesucht. Zwar ist sie nicht mehr zeugungsfähig aber die Auswirkungen hier waren schon recht „chaotisch“.

Minka

Freunde?

19. Dezember 2015 von Werner | Keine Kommentare

Nun im Laufe meines Lebens habe ich viele menschliche „Freunde“ kommen und gehen sehen. Und ganz ehrlich – keiner fehlt mir. Nun, wie soll auch einer wie ich Freundschaften pflegen? Bin nirgends präsent, keine Zeit für Einladungen, kein Verlangen auf Small Talk usw. Ich funktioniere nicht, wie es gerne viele haben möchten. Ich bin ICH, einer der das Vertrauen in die Menschheit verloren hat. Warum?

Weil ich auf der „Other Side of Life“ lebe, auf der Seite – der Grausamkeit – die Menschen Mitgeschöpfen antun. Ich habe mich entschieden alles was in meiner Möglichkeit steht zu tun, um für sie da zu sein. Für die Hunde die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen und standen.

Minka und Billy

Für Hunde wie Anton und Co, misshandelten, gequälten und vergessenen Hunden um ihnen zu zeigen: „Ihr seid es absolut wert, alles zu geben, weil ihr mich nicht mit taktischen Spielchen, mit Spekulationen und Vermutungen versucht zu manipulieren, sondern weil ihr vor Ehrlichkeit strotzt, pure Lebensfreude an den Tag legt, Vergangenes vergessen macht und mir zeigt, nicht die Vergangenheit, nicht die Zukunft, – sondern entscheidend ist – im JETZT zu leben.“

Hundegnadenhof Diggersworld | Untersteinbach 49 | 91166 Georgensgmünd

Copyright © 2002–2017 Diggersworld